MIA. PRO Test - Ich protestiere gegen Lethargie. Ich bin für Neugier und für Fantasie. Ich protestiere für die Zukunft. Die unvermeidlich auf uns zukommt - Wirst du mir vergeben, wenn ich dich anrege? - Ich protestiere gegen Grenzen. Ich bin ein Mensch - Ich bin für Menschen. Ich protestier mit dir zusammen für die Lust was Neues anzufangen - Wirst du mir vergeben, wenn ich dich belebe? - Ich protestiere gegen den Gleichschritt - Mach erstmal deins, mach nicht gleich Gleich mit. Ich protestiere gegen Einsamkeit. Du kannst mich du'zen zu jeder Zeit - Wirst du mir vergeben, wenn ich dich belebe? - PROTEST nicht nur um zu protestieren PROTEST um etwas zu probieren - Ich bin dafür sich öfter neu zu sein. Alles zu ändern und sich dabei treu zu bleiben. Protest bedeutet nicht gleich stören. Ich bin dafür auch nur mal zuzuhören - Ich protestiere hier mit Wort und Ton. Ich rocke mit dir gegen Denkschablonen. Auch wenn wir uns nicht immer gut verstehen. Wär es doch schön wenn wir uns wieder sehen - PROTEST nicht um zu triumphieren PROTEST um nicht zu resignieren - Nicht nur um zu provozieren - um zu motivieren - nicht um zu schockieren - um uns zu alamieren! - PRO Test MIA.
 
Abby.deMissy's PRO Test
navigation  
  home
  thx 4 visit
  about me - ich bin ich
  friends
  facharbeit
  lesen gefährdet die dummheit
  => favorite books
  => ildikó von kürthy
  => cecelia ahern
  => joscha sauer
  musix
  events
  something for your eyes ô.O
  links zum ausschweifen
  contact - write me
  newsletter *new*
  guestbook
Copyright by Abby.deMissy
insgesamt waren schon 19730 Besucher (43962 Hits) hier!
ildikó von kürthy
Ildikó von Kürthy ist meine Lieblingsautorin. Sie kann wunderbar schreiben und du musst einfach immer sofort wissen, wie es weiter geht. Sie schreibt auf so eine Art und Weise, dass man einfach ständig lachen und schmunzeln muss. Man erlebt neue Überraschungen und entdeckt ganz neue Seiten an Frauen. Ihre Bücher sind einfach nur zu empfehlen. Am liebsten mag ich Mondscheintarif und Blaue Wunder.

ein Bild
 
Ildikó von Kürthy
Fast vier Millionen Bücher hat Ildikó von Kürthy schon verkauft. Inzwischen ist jede ihrer Neuerscheinungen ein Bestseller. Sie hat sich der Irrungen und Wirrungen der Single-Frauen in ihren 30ern angenommen und berichtet unverblümt und hochgradig amüsant über die steinigen Weg zu Mr. Perfect.
Geboren wurde sie 1968 als Tochter eines Pädagogikprofessors und einer Buchhändlerin in Aachen. Nach dem Abitur studierte sie Germanistik, Biologie und Pädagogik und bekam später einen der begehrten Plätze auf der Henri-Nannen-Schule für Journalismus. Es folgten Jahre bei 'Brigitte' und 'STERN'. Inzwischen lebt sie als freie Journalistin und Romanautorin in Hamburg, zusammen mit ihrem Mann Sven Michaelsen, einem STERN-Redakteuer. Allein ihr Debütroman 'Mondscheintarif' erreichte eine Auflage von 1,8 Millionen und wurde in 14 Sprachen übersetzt, 2001 wurde er verfilmt.
Bei ihren Recherchen in der Single-Welt schont sich von Kürthy nicht, absolvierte einen Single-Club-Urlaub in der Türkei, verabredete zahlreiche Blind-Dates und besuchte Single-Partys. Viele der Erlebnisse flossen direkt in ihre Romane ein, die in selbstironischem Ton die Tücken im Umgang mit dem anderen Geschlecht beschreiben. Ihre Heldinnen sind ganz normale Frauen, die sich selbst viel zu gut kennen, als 'länger als ein paar Sekunden beeindruckt von sich zu sein'. Ihr Erfolgsrezept: 'Was an mir besonders ist, dass ich das in Worte fassen kann, was nicht besonders ist'.
 
 
 
 
Mondscheintarif - 1999
Sie hat ein gestörtes Verhältnis zu ihren Füßen und zu ihrer Frisur. Sie findet sich nicht schwierig, sondern interessant. Ihre beste Freundin hat die größeren Brüste - und ist trotzdem ihre beste Freundin. Cora Hübsch ist 33. Alt genug, um zu wissen, dass man einen Mann niemals nach dem ersten Sex anrufen darf. Also tut sie das, was eine Frau in so einem Fall tun muss: Sie epiliert sich die Beine, hadert mit ihrer Konfektionsgröße und ihrem Schicksal - und wartet. Auf seinen Anruf. Stundenlang. Bis sich ihr Leben verändert. Zum Mondscheintarif.

ein Bild
 

 

Herzsprung – 2002
Nun gut, vielleicht hätte sie seine Mailbox nicht abhören sollen. Und vielleicht hätte sie erst mit ihm reden müssen, bevor sie seine Anzüge mit Rotwein übergießt.
Aber seien wir ehrlich: Harmonie wird doch sowieso völlig überbewertet.
Sie haut ab. Setzt sich ins Auto mit ihrem Hund und ihrem gebrochenen Herzen.
Sie will Rache.
Vielleicht auch Sex.
Und außerdem wird sie morgen 32.
48 Stunden im Leben der Amelie Puppe Sturm, die aus Versehen wieder Single ist und endlich das tut, womit sie sonst immer nur gedroht hat.
 
 
ein Bild

 

 
Karl Zwerglein - 2003
Karl - der kleine Zwerg - erwacht in dem Moment aus seiner jahrelangen Erstarrung, als Paula in ihrem Garten findet. Gemeinsam nehmen es die beiden gegen Paulas fiese Tante Margret auf, die Karl in den Müll schmeißen will. Beinahe scheint Karl in Sicherheit, da bringt er sich durch seinen blöden Schluckauf wieder in Gefahr.
War nun alles vergeblich? Ganz im Gegenteil: Paula und Karl Zwerglein kommen dadurch einem uralten Geheimnis auf die Spur...
 

 

ein Bild

 

Blaue Wunder – 2005
Abserviert! Dabei hatte Elli gedacht, jetzt sei endlich mal alles in Ordnung in ihrem Leben. Und dann so was: Der Mann ihres Lebens wird in vier Wochen die Stadt verlassen - mit seiner Verlobten! Ein Monat Zeit, alles zu tun, um die große Liebe zurückzuerobern: Rivalin beschatten, Strip-Kurs besuchen, Fettverbrennung ankurbeln, Blaues Wunder erleben.

ein Bild

 

Höhenrausch – 2006
Es ist Freitagabend und nichts ist mehr so, wie es mal war. Vor ihr liegt ein Wochenende, von dem sie nicht weiß, wie sie es überleben soll. Und hinter ihr liegt ein halbes Jahr, von dem sie nicht weiß, wie sie es überhaupt überlebt hat. Linda hat ihren Freund verlassen - allerdings mehr als unfreiwillig. Sie hat die Stadt gewechselt und den Job. Hat einen entwürdigenden Urlaub im Single-Club hinter sich gebracht und eine denkwürdige Sitzung bei einer Wahrsagerin. Jetzt wartet sie auf ihren Geliebten, der sich bis Sonntagabend zwischen ihr und seiner Frau entscheiden will. Nebenbei rettet sie ihren liebeskranken schwulen Freund Erdal, den sie kürzlich durch den Vermittlungsfehler einer Dating-Agentur kennen gelernt hat. Es wird ein unglaubliches Wochenende in Berlin. Und Linda wundert sich über gar nichts mehr...

 


ein Bild
 
NACH OBEN
 
   
Werbung  
   
momentane stimmung + gedanken  
  Einfach nur genial ^^  
neuet auf der page  
  Et gibt vielet neuet:
- Bilder vom Panda Fotocontest (-> something for your eyes ô.O)
- Bilder vom WE mit Schellins und Ägge (-> something for your eyes ô.O)
- Bilder von den Konzerten von Rosenstolz in Dresden und Leipzig 2007 (-> events)
- ein paar Erneuerungen bei "friends"
 
neues/termine aus meiner welt  
  20. Juli - Ankunft Katja *kreisch* nach 1 Jahr und 2 Monaten sehen wir uns endlich wieder *hyperventilier*
04. August - Abreise Katja und ich fahre 2 Wochen mit Ulli Schatzi und ihren Ellis weg *hoch ja ...
 
shoutet doch mal  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
MIA. Hoffnung/Mit diesem Trick - Schlimmer als heute kann es einfach nicht mehr werden. Ich lieg auf dem Rücken, hab mich verirrt und möchte sterben. Wo kommen all, wo kommen all die Gedanken her? Ich hab keine Kraft, ich hab keine Lösung und ich hab keine Lust mehr - Wo kommt die Erlösung her? Ich will das einmal alles anhält für einen Augenblick. Dann mach ich das Fenster auf und dreh das Radio laut. Ich sing ein Lied, dem ich mich anvertrau und ein Glück mit diesem Trick glaub ich fast wieder an alles. Ich brauch ein Kompliment von einer andern Frau und ein Glück mit diesem Trick glaub ich fast wieder an alles. Ich steh neben mir, seh mich an und hör mich klagen. Hab heut kein Appettit und trotzdem schlägts mir auf den Magen. Ich muss raus - raus auf die Strasse und frag mich wohin. Ich seh keinen Sinn, ich seh kein Ufer und ich krieg keine Luft mehr - Wo kommt die Erlösung her? Dann zieh ich die Tür auf und bin mittendrin. Geh unter Leute bevor es mich bezwingt und ein Glück mit diesem Trick glaub ich fast wieder an alles. Versuchs mit reden, obwohl sonst nichts gelingt und ein Glück mit diesem Trick glaub ich wieder an alles. Ich les das Horoskop, ich glaub heut jeden Scheiss und ein Glück mit diesem Trick glaub ich wieder an alles. ICH RED MIR SELBST GUT ZU, OBWOHL ICHS BESSER WEISS UND EIN GLÜCK MIT DIESEM TRICK GLAUB ICH WIEDER AN ALLES. - Hoffnung/Mit diesem Trick MIA.